SGR-Bad-Wildbad

ENTSTEHUNGSGESCHICHTE

Im Jahr 1963, im Berufsförderungswerk Bad Wildbad etablierte sich aus den Umschülergruppen die ersten Basketball-, Tischtennis- und Fechtabteilungen, aus denen dann in der Folge die SGR Bad Wildbad hervorging.
Gemeinsam mt dem BfW richteten wir die ersten nationalen und internationalen Turniere aus. So wurde im Jahre 1963 im Neckarstadion im heutigen Gottlieb-Daimler-Stadion in Stuttgart das 1. Internationale Sportfest für Rollstuhlfahrer in Deutschland veranstaltet. Es folgten die Berufsgenossenschaftlichen Sportfeste und Rollstuhlsportveranstaltungen, die nach und nach organisiert waren.
 
Im Jahre 1964 folgte die Teilnahme an den Olympischen Spielen den “Paralympics” in Tokio, 1968 in Tel Aviv, 1972 in Heidelberg, 1976 in Toronto, 1980 in Arnheim sowie an all den darauffolgenden Paralympics. Es war anfänglich schwierig als Rollstuhlfahrer Sport zu treiben, aber mit dem Pioniergeist der Wildbader Sportlehrer und Sportler, hat sich der Rollstuhlsport seinen heutigen Platz in der Sportbewegung erkämpft. Wie man sieht, begann der Rollstuhlsport erst in den 60-er Jahren und damals waren es die Wildbader Rollstuhlsportler, die zum Teil auch die Nationalmannschaft stellten. Die Sportler der SGR Bad Wildbad haben dadurch den Rollstuhlsport in Deutschland und in alle Welt hinausgetragen und gezeigt, dass auch behinderte Menschen befähigt sind Sport zu treiben und ihrem Leben, Sinn und Erfüllung zu geben. Energie zu schöpfen, die Behinderte benötigen um ihren Platz in unserer Gesellschaft zu finden und nicht mehr im Abseits stehen zu müssen.
 

GRÜNDUNG IM JAHRE 1969

Dreizehn Sportbegeisterte Rollstuhlfahrer, Frauen und Männer, sowie der damalige Direktor des Berufsförderungswerkes Bad Wildbad Herr Walter Weiß, der Sportlehrer Herr Hans Knöller und der Physiotherapeut Herr Reinhold Würde, gründeten aus der Sportinitiative der Umschüler heraus unseren Sportverein, die Sport- und Kulturgemeinschaft für Rollstuhlfahrer e. V. am BfW Bad Wildbad. Kurz die SGR genannt. Über Jahrzehnte galt Wildbad als die Kaderschmiede des deutschen Rollstuhlsports und bis zum heutigen Tage ist die SGR Bad Wildbad einer der großen und erfolgreichen Rollstuhlsportvereine in Deutschland. In unserer langen Sport-Tradition führten wir viele junge Sportler zu Olympiasiegen, zu Deutsche Meistertiteln, Europameistertiteln und sogar zu Weltmeistertiteln.
 
Die Aktivitäten in unserer Sportgemeinschaft für Rollstuhlfahrer, die von allen sportlich interessierten Menschen genutzt werden können, sind:
 
SPORT & REHABILITATION
Die Teilnahme an Sportfesten und Sportveranstaltungen im In- und Ausland. Für folgende Sportarten werden Übungsabende und         Trainingsmöglichkeiten angeboten:
Rehasport - Bogenschießen - Badminton - Rollstuhlrugby - Aquafitness - Tischtennis
 
KULTUR
Wir veranstalten Vereinsausflüge und vieles mehr.
            

 



Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten


ÜBER UNS

Infobox

Sport- und Kulturgemeinschaft für Rollstuhlfahrer e.V.
am BFW Bad Wildbad
Paulinenstr. 132
75323 Bad Wildbad
 
Telefon: 07081 175-0
 
Unsere Geschäftsstelle ist zu erreichen unter:
 
Wolfgang Möllmann
Dreisamstr. 22
75210 Keltern
Telefon: 07236 1744
 

Suche

Unsere Partner

IntelliOnline